Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere den Innovation Loveletter des Media Lab Bayern! Will ich haben!

Wie macht man ihn denn nun - den guten Dokumentarfilm? @howtodocumentary hilft bei den ersten Schritten

18. Oktober 2022

Wie macht man ihn denn nun - den guten Dokumentarfilm? @howtodocumentary hilft bei den ersten Schritten

Ich möchte einen Dokumentarfilm machen, aber wo soll ich anfangen? Wie finde ich Protagonist:innen für meinen Film und wer hilft mir bei der Finanzierung? Wie gehen andere first-time filmmakers mit all diesen Schwierigkeiten um? Diese Fragen beantwortet mein Instagram-Account: @howtodocumentary

Ein Gastbeitrag von Lucie Liu

Es gibt so viele filmaffine Menschen in meinem Umfeld. Aber jedes Mal, wenn ich davon erzähle, dass ich einen Dokumentarfilm von vorne bis hinten produziert und Regie geführt habe, gibt es da trotzdem immer diese eine Person, die sagt: “Ach, ich hab da auch so eine Idee, aber mir ist das viel zu groß.” Zu groß, zu viel, zu unübersichtlich und vor allem zu anstrengend - so oft kommt ein “Aber der Ungewissheit”. Und genau für diese Personen ist das Instagram-Projekt @howtodcumentary.

Auf dem Kanal erklären nach und nach Dokumentarfilmer:innen aus aller Welt, wie sie sich dem Genre genähert haben und was sie daran reizt. Sie teilen ihr Wissen darum, dass viele erste Filme selbst finanziert werden müssen, dass ein empathischer und respektvoller Umgang mit dem eigenen Team essentiell ist und dass Leidenschaft und Repräsentation oft die treibenden Kräfte sind.

Kleine Häppchen, viel Inhalt

Hallie aus Südafrika hat einen Einblick in ihren eigenen Arbeitsprozess gegeben und mir erzählt, warum Dokumentarfilme sie so berühren und wie man mit Protagonist:innen umgehen sollte. Die Schauspielerin Inken hat mir beschrieben, wie ihre Oma ihr bei der Themenfindung ihres Filmes geholfen hat und Cha hat erzählt, wie sie aus Themen, die ihr nahe gehen, Filme macht. Dieses Wissen wird bei @howtodocumentary in Kurzvideos verpackt.

Die Arbeit an dem Projekt hat große Freude gemacht und mich auch an meine Anfänge erinnert. Ich mache selber Filme und habe bei meinen ersten Schritten auch nach einer Plattform gesucht, auf der Menschen best practices teilen und nahbar und ehrlich von Problemen während des Film-Prozesses sprechen. Weil es diese so nicht gab, habe ich sie mit @howtodocumentary selbst geschaffen und lasse mit Hilfe meines Filmnetzwerks kluge und vielfältige Stimmen zu Wort kommen.


Lucie Liu

Lucie Liu hat Politikwissenschaft und Gesellschafts- und Wirtschaftskommunikation studiert. Sie ist Regisseurin und Produzentin des preisgekrönten Dokumentarfilms “TAIPEILOVE*” und arbeitet derzeit für ZEIT ONLINE und ist Autorin für ein auslandspolitisches FUNK Format.