Keine Medien-Innovationen, Events und Startups mehr verpassen? Abonniere unseren Newsletter! Will ich haben!

Media Innovation Traineeship: Lieber früh als nie

(Kommentare: 0)

23. Juni 2021

Media Innovation Traineeship: Lieber früh als nie

Das Media Lab Ansbach hat seine Trainees für sechs Monate an bayerische Medienhäuser geschickt. Herausgekommen ist Euphorie, ein bisschen Frust, viel Hoffnung und die Erkenntnis, wieso ein gemeinsames Feierabendbier ebenso zur Innovationsstrategie gehört wie UX Design oder KPIs.

Ein Gastbeitrag von Hannah Krug, Adrian Grunder, Lisa Herbst, Anna Sturm, Hannah Brakelmann und Lisa Pausch

Was genau antwortet man als hypermotivierte:r Media Innovation Trainee, wenn Eltern oder Freund:innen wissen wollen, was genau man eigentlich so macht, wenn man “Media Innovation” betreibt?

  • “Neue Ideen einbringen!”
  • “Die Medienwelt von morgen mitgestalten!”
  • “Eeeehm, strategisch Bedürfnisse erarbeiten.”

 

Innovation - das klingt nach Hornbrillen, frischem Zeitgeist in Berliner Altbauten und Menschen vor Laptops. Innovation - das klingt nach Weltveränderung vom eigenen Schreibtisch aus. Der eigene Schreibtisch sollte eigentlich nur der Startpunkt unserer Innovationsreise in die Hubs und Zukunftslabore der bayerischen Medienlandschaft sein. Aber Corona war doch unberechenbarer als gedacht und wir richteten uns dauerhaft im Homeoffice ein.

Teambuilding und hands-on

Wir - das sind Hannah & Hannah, Lisa & Lisa, Anna und Adrian. Wir haben uns euch auch hier schonmal vorgestellt. Achso: Die zweifache Namensdopplung können wir uns auch nicht erklären! Wir lernten uns im November 2020 beim ersten Coaching des Media Innovation Traineeship kennen, jede:r im eigenen kleinen Zoom-Fenster. Wir lernten gemeinsam, welches Mindset es für erfolgreiche Innovationsprozesse braucht, wie agile Methoden funktionieren und Design Thinking Prozesse geordnet ablaufen können. Ab der zweiten Woche ging es “hands-on” bei den individuellen Praxispartnern los.

Was wir gelernt haben? Einiges!

(Klicke auf eine:n von uns und finde mehr heraus!)

Teamwork und Produktentwicklung

Das Media Lab Ansbach stellte uns als Trainee-Gruppe eine gemeinsame Aufgabe. Wir sollten nicht nur als Team zusammenwachsen, sondern gemeinsam für die Medienregion Bayern folgende Frage beantworten:

„Wie können wir den Austausch von Innovationstreibern aus Hochschule und Wirtschaft für das Media Lab Ansbach und Umgebung fördern und stärken?“

Innovation - das merkten wir nach Gesprächen mit Hochschulen und unseren Medienhäusern schnell - scheitert immer wieder auch daran, dass a) Innovationsideen und Forschung den Schritt aus der Hochschule oft nicht schaffen und b) Verlagshäuser nicht beliebig neue Stellen für Innovation schaffen können. Wir wollten also eine Plattform entwickeln, die Medienhäusern einen Mehrwert bietet und Innovationsaustausch und -transfer fördert.

Wir wollten Medieninnovation …

  • ohne Floskeln, dafür mit Transparenz
  • regional und persönlich
  • durch konkrete Weiterbildung mit regelmäßigen Events und Treffen
  • über Beratung auf Augenhöhe statt “Hilfe”
  • auf Basis wissenschaftlicher Forschungsprojekte
  • als Team, statt als Einzelkämpfer*in
  • ohne große Hürden
  • durch Spaß am Entdecken
  • mit einem Blick auf aktuelle Medientrends und darüber hinaus

Unsere Plattform sollte natürlich durch die Decke gehen und dafür brauchten wir einen coolen und griffigen Namen. “Media Bridges” gibt es schon, “Media Maß” (lange unser Favorit!) klang letztendlich für Nicht-Trinker:innen zu sehr nach Bier. Am Ende wurde es also Medienlokal. Eine Mischung als “Lokal” für Gasthaus und “lokale Medien” - für uns ein sehr innovatives Wortspiel: Ein fresher Mix aus Gastrowohlfühlwelt und natürlich “was mit Medien”. Für die Plattform entwickelten wir ein 30-seitiges Konzeptpapier und einen Clickdummy, der inzwischen seine erste Testfahrt bestanden hat.

Unser Logoentwurf

Wir merkten, wie wir alle unsere Stärken einbringen konnten: Organisationstalent und Kreativität, UX-Design und Medienforschung zu potenziellen Zielgruppen. Was die eine an Programmierkenntnissen einbrachte, machte der andere mit fancy Instagram-Posts wett. Das wichtigste Learning für uns als Gruppe: Innovation passiert niemals allein.

Das waren die Learnings des ersten Batches unseres Media Innovation Traineeship. Mehr Infos zum Programm gibt es hier und im Spätsommer geht auch die nächste Bewerbungsphase los! Stay tuned!

Text: Hannah Krug, Adrian Grunder, Lisa Herbst, Anna Sturm, Hannah Brakelmann und Lisa Pausch

Dein Kommentar dazu:

Bitte rechnen Sie 3 plus 5.